Antrag auf Projektförderung

Wir freuen uns, Sie darüber informieren zu können, dass auch im Jahr 2021 das Projekt "Gleichstellung sichtbar machen - CEDAW in Niedersachsen" vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gefördert und fortgesetzt wird.

Kommunale Gleichstellungsbeauftragte aus Niedersachsen können Anträge auf eine Förderung für eigene Veranstaltungen und Maßnahmen bei Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. stellen. Neben den Themenschwerpunkten "Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf" und "Existenzsicherung von Frauen" können Anträge zu den Themen "Häusliche Gewalt", "Politische Partizipation von Frauen" und "Gesunde Geburt auf dem Land" eingereicht werden. Ziel der Förderung ist, neben der Bearbeitung der genannten Themen, die Bekanntmachung der UN-Frauenrechtskonvention CEDAW. Kooperationen zwischen Kommunen und Projekte auf Landkreisebene sind erwünscht.  Der Schwerpunkt für 2021 soll vermehrt auf dem Themenfeld "Vereinbarkeit von Familie und Beruf" sowie auf dem angrenzenden Thema "Existenzsicherung" liegen. Beide Themengebiete erhalten insbesondere im Hinblick auf die Herausforderungen der Covid-19 Pandemie neue Aktualität.

Das Antragsformular auf Fördermittel können Sie digital ausfüllen und senden an:

Gleichberechtigung und Vernetzung e.V.
Sodenstr. 2
30161 Hannover

Nach Zusage für das Projekt, wird ein Vertrag geschlossen. Die Abrechnungen müssen spätestens zum 30.11.2021 bei Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. vorliegen. Für die Abrechnung genügt ein einfacher Verwendungsnachweis, ein Sachbericht sowie die Bestätigung zur Mittelverwendung.