Veranstaltungen 10.09.2020

Wo Frauen sich im Netz öffentlich oder politisch äußern, riskieren sie sexistische Anmache, pornografische Pöbeleien und Vergewaltigungsdrohungen. Hass im Netz hat eine Geschlechterdimension und Frauen sind von digitaler Gewalt besonders betroffen. Dadurch werden auch online vorhandene diskriminierende Auffassungen und Haltungen sichtbar und verstärkt. Diese Veranstaltung führt ein in das Phänomen der Hate Speech und digitalen Gewalt gegen Frauen und soll gleichzeitig Mut machen, sich trotz alledem politisch einzumischen.