Am 8. November 2018, 14-17:30 Uhr
Haus der Jugend • Große Gildewart 6-9 • 49074 Osnabrück
Um Anmeldung wird gebeten bis Dienstag, 30. Oktober 2018 an moeker@gleichberechtigung-und-vernetzung.de

Im Juni haben wir in Osnabrück mit einer Auftaktveranstaltung das wichtige Anliegen der häuslichen Gewalt stärker in den Blick genommen. Ein großer Handlungsbedarf zu mehr Teilhabe besteht im ganzen Land Niedersachsen.
Allerdings muss auch hier das Thema weiterbearbeitet werden. So wurden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern beim Auftakt im Sitzungssaal des Landkreises Osnabrück viele Anregungen und Aspekte eingebracht, die nun in einem Workshop vertieft werden sollen.

ABLAUF
Begrüßung: Katja Weber-Khan und Silke Gardlo
Grußwort: Hans Ludger, LAG Täterarbeit Häusliche Gewalt

Die Entwicklung der Täterarbeit Häusliche Gewalt in Niedersachsen
Klaus Eggerding, Dipl. Ing., Gestalttherapeut, Psychotherapeut, Geschäftsführer Männerbüro Hannover e.V.

Workshops im Wechsel

Workshop 1: Einblick in die Praxis der Täterarbeit
Hans Ludger, Diplom-Pädagoge, Anti-Aggressivitäts-Trainer® Diakonie Osnabrück Stadt und Land gGmbH, Fachzentrum Faust

Workshop 2: Bekämpfung häuslicher Gewalt geht nicht ohne Täterarbeit
Andrea Gebbe, Sozialarbeiterin/-pädagogin, Deeskalationstrainerin GAV Diakonie Osnabrück Stadt und Land gGmbH, Fachzentrum Faust

Fazit für den Modellstandort Osnabrück und das Land Niedersachsen

 

Workshop „Täterarbeit als Prävention bei häuslicher Gewalt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.